Arten von Perimeterschutz

Für die meisten Unternehmen, Organisationen und privaten Einrichtungen hat die Sicherung der Außengrenzen oberste Priorität, damit Eindringlinge keinen Zutritt erhalten. Es ist jedoch leicht, von der schieren Anzahl von Perimetersicherung überwältigt zu werden oder - was noch wichtiger ist - überhaupt zu verstehen, welche Art für Ihr Risikoprofil die richtige ist.

Die von uns empfohlenen Lösungen hängen von Ihren Zielen und Ihrem Risikoprofil ab, können aber Überwachungssysteme, Bewegungserkennungsanlagen und Verteidigungsanlagen umfassen, die unbefugte Personen oder Fahrzeuge physisch am Zugang zu Ihrem Eigentum hindern.

In diesem Artikel erläutern wir einige der verschiedenen Arten der Perimeterüberwachung, ihre Funktionsweise und welche für Sie am besten geeignet sind.

6 Arten der Perimetersicherung

  1. Videofernüberwachungssysteme für Grundstücksgrenzen
  2. Hochgebaute Videoüberwachungstürme
  3. Einbrucherkennungssysteme (PIDs)
  4. Zugangskontrolle, Zutrittsberechtigungen und versenkbare Poller
  5. Elektrische Zäune
  6. Betonbarrieren und physischer Perimeterschutz
  7. Professionelle Unterstützung bei der Perimetersicherheit

1. Videofernüberwachungssysteme für Grundstücksgrenzen

Videofernüberwachung ist ein beliebtes Mittel zur Überwachung von Grundstücksgrenzen, sei es als kurzfristige zusätzliche Sicherheitsmaßnahme bei Ereignissen oder als langfristige Installation zur Überwachung von Grundstücksgrenzen.

Funktionen wie Wärmebildkameras und hochauflösende IP-Kameras bieten Echtzeitwarnungen und können Bewegungen und Aktivitäten verfolgen und einen Alarm auslösen, wenn verdächtiges oder ungewöhnliches Verhalten aufgezeichnet wird.

Überwachungskameras für den Außenbereich verfügen über intelligente KI-Analysefunktionen zur Unterscheidung zwischen autorisierten Nutzern des Geländes, Sicherheitspatrouillen und nicht identifizierten Personen oder Fahrzeugen. Sie können einen 360-Grad-Winkel abdecken und sorgen so für eine vollständige Abdeckung.

Eine 24/7-Sicherheitsüberwachung ist eine großartige Lösung, insbesondere für Standorte und Immobilien ohne ein Sicherheitsteam, das rund um die Uhr vor Ort ist, um Aufnahmen zu machen und bei Gefahren zu alarmieren (Lautsprecheransprache an Täter und Alarmierung von Polizei).

2. Hochgebaute Videoüberwachungstürme

Für temporäre Baustellen oder andere schützenswerte Areale eigenen sich am besten Überwachungstürme. Anders als herkömmliche Videoüberwachungssysteme kann man Überwachungstürme flexibel aufstellen und muss diese nicht fest verbauen. Die Türme können an Strom angeschlossen werden oder auch über Solarpanale versorgt werden. Dadurch eignen sie sich auch für Standorte, die abgelegen sind oder nur eine kurzfristige Überwachung benötigen.

Mit hohen Detektionsreichweiten sorgen sogenannte Videoüberwachungstürme für eine effiziente mobile Videoüberwachung.

Der SECONTEC iTOWER eignet sich perfekt für Baustellenüberwachung oder für andere flexible Überwachungen. Erfahren Sie hier mehr.

3. Einbrucherkennungssysteme (PIDs)

Für Standorte, Einrichtungen und mit akutem Überwachungsbedarf eignen sich so genannte Perimeter Intrusion Detection Systeme (PID) oder auch Einbrucherkennungssysteme. Der iDETECT von SECONTEC ist eine innovative, tragbare Lösung, die an jedem Ort eingesetzt werden kann.

PIDs verwenden Infrarotsensoren, Vibrationsdetektoren und IR-Beleuchtung, um Bewegungen oder Anzeichen von Unregelmäßigkeiten sofort zu erkennen. Sie nehmen sogar kleine Vibrationen wahr, die entstehen, wenn ein Eindringling versucht, einen Zaun zu durchtrennen oder eine Mauer zu überwinden.

Die Sensoren können an jedem Ort aufgestellt werden und im Boden verankert oder im Boden versteckt werden. Wenn eine Bewegung erkannt wird, kann das System so programmiert werden, dass es wie gewünscht reagiert, zum Beispiel
 

  • Senden eines Alarms an Ihren Alarmüberwachungsdienst oder Ihr Sicherheitspersonal.
  • Auslösen von hellen Sicherheitsscheinwerfern.
  • Auslösen eines Alarms, einer Sirene oder einer akustischen Warnung.

Standorte welche eine flexible, schnelle und kostengünstige Sicherheitsüberwachung benötigen, verwenden diese eher als jede andere Lösung. Den SECONTEC iDETECT können Sie mit zusätzlicher Sicherheitstechnik kombinieren, wie zum Beispiel Überwachungstürme oder Zaunanlagen. Erfahren Sie hier mehr.

4. Zugangskontrolle, Zutrittsberechtigungen und versenkbare Poller

Zugangskontrollsysteme können auf das Unternehmen oder den Standort zugeschnitten werden und gewährleisten, dass nur Besucher oder Mitarbeiter mit überprüften Ausweisen und Zugangsberechtigungen durch Sicherheitstore, Eingänge, Parkplätze und Laderampen gelassen werden.

Zu diesen Systemen gehören Schlüsselanhängersysteme, bei denen jedem zugelassenen Besucher ein Schlüsselanhänger oder ein Sicherheitsausweis zugewiesen wird oder seine biometrischen Daten in einer Datenbank gespeichert werden. Jede Person kann einen Fingerabdruck, das Gesicht oder die Netzhaut scannen oder einen Sicherheitsschlüssel über den Schlüsselanhänger ziehen, um die Tür zu öffnen.

Andere Zugangskontrollsysteme basieren auf der Einfahrt von Fahrzeugen und beinhalten eine automatische Nummernschilderkennung, die das Nummernschild jedes Fahrzeugs scannt und Poller oder Tore nur dann öffnet, wenn die Registrierung in einer Datenbank gespeichert wurde.

Unternehmen setzen Zugangskontrollen ein, um Gelände und Grenzen zu sichern, oft in Verbindung mit einer Geländeüberwachung oder Betonbarrieren, die sicherstellen, dass jeder, der das Gelände betreten will, einen Kontrollpunkt oder eine Zugangskontrollvorrichtung passieren muss.

Funktionen wie versenkbare Poller können automatisiert werden, so dass ein vollständiger Schutz des Geländes zu jeder Zeit gewährleistet ist und das Sicherheitspersonal nicht mehr jeden Ausweis, jede Besucherkarte, die Daten der Mitarbeiter oder das Fahrzeug kontrollieren muss.

5. Elektrische Zäune

Elektrozäune können an Ihrer Grundstücksgrenze oder Ihrem Gelände installiert werden. Sie schrecken Eindringlinge aufgrund ihrer psychologischen Wirkung ab und halten Eindringlinge physisch von Ihren Grundstücken ab. Die Zäune werden unter elektrische Spannung gestellt, welche bei Berührung einen Elektroschock auslösen. Dieser Schock wirkt stark abschreckend und verstärkt die Sicherheit einer Umzäunung.

Ein wesentlicher Vorteil von Elektrozäunen ist ihr schneller Reaktionsmechanismus. Jeder Versuch, den Zaun zu durchbrechen, löst einen sofortigen Alarm aus, der das Sicherheitspersonal oder die Grundstückseigentümer alarmiert. Diese schnelle Benachrichtigung ermöglicht eine prompte und effiziente Reaktion auf potenzielle Sicherheitsbedrohungen und trägt so zur allgemeinen Wirksamkeit des Sicherheitssystems bei.

Außerdem werden Elektrozäune wegen ihres geringen Wartungsbedarfs und ihrer Anpassungsfähigkeit geschätzt. Einmal installiert, bieten sie eine kosteneffiziente Langzeitlösung für verschiedene Umgebungen, einschließlich Wohn-, Gewerbe- und Industriegebieten. Ihre Vielseitigkeit erstreckt sich auf unterschiedliche Terrains und Oberflächen, was sie zu einer flexiblen Wahl für die Verbesserung von Sicherheitsmaßnahmen macht.

6. Betonbarrieren und physische Perimeterschutzmaßnahmen

Unsere letzte Art der Perimeterschutz ist ein physisches Verteidigungssystem, das eine robuste Möglichkeit bietet, Personen oder Fahrzeuge daran zu hindern, Ihre Grundstücksgrenze zu betreten.

Diese Lösungen sind ideal für Grundstücke und Anlagen mit Hintereingängen oder Wegen und Pfaden, die möglicherweise zu Fuß oder mit Geländewagen befahren werden können.

Betonbarrieren sind in verschiedenen Größen, Gewichten und Konfigurationen erhältlich und können gestapelt, miteinander verriegelt oder in einem versetzten Muster aufgestellt werden, um Fahrzeuge am Durchfahren zu hindern und gleichzeitig den Fußverkehr zu ermöglichen.

Viele Kunden entscheiden sich für Betonblöcke, die entlang der äußeren Begrenzungslinie ihres Geländes aufgestellt werden, wo ihr Grundstück an offenes Land, öffentlich zugängliche Fußwege, Parks und Landschaften grenzt. Die Blöcke halten großen Stößen stand, auch bei Kollisionen mit Hochgeschwindigkeitsfahrzeugen, und können als zusätzliche Schutzmaßnahme mit einem klettersicheren Heras Zaun versehen werden.

Eine perfekte Symbiose aus physischen und digitalen Perimeterschutz, bietet der SECONTEC iBOOM. Der iBOOM vereint alle Vorteile eines Videoüberwachungssystem und einem physischen Abwehrzaunes. Erfahren Sie hier mehr.

7. Fazit: Professionelle Unterstützung bei Dem Perimeterschutz

Die Anforderungen zur Sicherung Ihrer Grundstücksgrenze fallen sehr unterschiedlich aus. Dabei spielen Faktoren wie Ihr Risikoprofil, der Größe und Form Ihres Geländes und der Verfügbarkeit eines Sicherheitsteams vor Ort, eine große Rolle.

Wenn Sie weitere Informationen über eine dieser Sicherheitslösungen wünschen oder ein Beratungsgespräch vereinbaren möchten, um die richtigen Optionen für Ihre Sicherheitsanforderungen zu besprechen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Die Sicherheitsexperten von SECONTEC können einen Termin für einen Besuch vor Ort vereinbaren, eine gründliche Risikobewertung durchführen und Empfehlungen aussprechen, um sicherzustellen, dass Ihr Gelände den besten Schutz erhält.